Technische Daten

Projektbeschreibung

  • 1-gleisiger Eisenbahntunnel mit Aufweitungsbereich zur Streckenteilung auf 2 Gleise
  • 14 Trogblöcke
  • 13 Tunnelblöcke
  • Gesamtlänge 353 m.

Bauweise:

  • offene Bauweise,
  • abschnittsweise Herstellung in 29 Bauphasen,
  • Querung von 9 Bahngleisen unter Aufrechterhaltung des Bahnbetriebes, dazu Einbau von Hilfsbrücken in den Gleisen.
  • Abfolge der Herstellung Tunnelblöcke: Bodenplatte, Betonage Decke auf Traggerüst 2,5m unter der Soll-Lage unter den Hilfsbrücken, Heben der Decken in Soll-Lage mittels 6 Pressen, Druckbetonage der Wände.

Geologie:

  • Sand, Kies

Allgemeine Daten

Projekt
Kreuzungsbauwerk Neu-Isenburg

Auftraggeber
RTW Planungsgesellschaft mbH

Auftragnehmer
Wayss & Freytag Ingenieurbau AG

Bauzeit
09/2022 – 09/2026

Bausumme netto
€ 30 Mio.

Nutzung
Infrastruktur
Art
isenbahntunnel für den öffentlichen Schienenpersonennahverkehr
Länge
353 m
Bauart
offene Bauweise
Ähnliche Projekte

Projekte

Gemeinschaftskraftwerk Inn (GKI)
Gemeinschaftskraftwerk Inn (GKI)
Österreich

Das neue Wasserkraftwerk liefert nachhaltig produzierten Strom für ca.100.000 Haushalte ohne den Ausstoß von Schadstoffen IN Tirol und im Engadin. Wayss & Freytag Ingenieurbau erstellt Krafthaus und Kraftabstieg.

Mehr zum Projekt
Hengsberg Tunnel
Hengsberg Tunnel
Österreich

Ein Meilenstein für die Koralmbahn Graz – Klagenfurt: Der zweigleisige Tunnel mit einer Länge von 1,7 km bildet das Kernstück des Bauabschnittes.

Mehr zum Projekt
Koralm Tunnel KAT 1
Koralm Tunnel KAT 1
Österreich

Das Herzstück der 125 Kilometer langen, zweigleisigen Hochleistungsstrecke zwischen Graz und Klagenfurt ist gleichzeitig das Schlüsselprojekt für den Baltisch-Adriatischen-Korridor. Der Koralmtunnel verbessert die Verkehrsverbindung zwischen Graz und Klagenfurt.

Mehr zum Projekt