Start widescreen image

Sondergründungen

Sondergründungen

Für die Gründung von Gebäuden stehen diverse Sondertechniken zur Verfügung. Als ein preisgünstiges Verfahren zur Herstellung von Pfahlgründungen haben sich duktile Gusspfähle bewährt. Bei diesem Verfahren wird ein duktiles Gussrohr in Längen von 5 m mit Hilfe eines Hydraulikhammers in den Baugrund getrieben. Nach Erreichen eines vorgegebenen Rammkriteriums, bei dem in einem bestimmten Zeitintervall keine weitere Eindringung in den Baugrund erzielt wird, wird der Rammvorgang beendet und der Gusspfahl auf Höhe getrimmt. Vorteil des Verfahrens ist, dass das Reststück weiter für den nächsten Pfahl verwendet werden kann. Jedes Pfahlstück besitzt eine Muffenkonstruktion, so dass der Pfahl durch Einstecken eines neuen Pfahlstückes entsprechend verlängert werden kann. Die Pfähle können sowohl verpresst als Mantelreibungspfahl oder auch als Aufstandspfahl allein über Spitzendruck ihre Last in den Baugrund abtragen.

Projekte

Wehrhahnlinie Lot 2
Wehrhahnlinie Lot 2
Deutschland

Unterhalb des denkmalgeschützten Kaufhofgebäudes an der Kö im Herzen Düsseldorfs wird ein Tunnel mit Anschlussbahnsteig an den bestehenden U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee hergestellt, der sich genau in der Mitte der neuen Wehrhahnlinie befindet.

Mehr zum Projekt

Cookies Hinweis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und machen diese benutzerfreundlicher. Dennoch können Cookies benutzerbezogene Daten speichern, was Sie u. U. nicht wünschen. Wir deaktivieren Cookies, es sei denn Sie erlauben Cookies.
> Weitere Informationen

Cookies erlauben
Cookies nicht erlauben
Cookies Einstellungen