Start widescreen image

Verankerungen

Verankerungen

Anker als Zugelemente dienen zur Ableitung von Kräften aus Erd- und Wasserdruck oder Winddruck in tragfähige, entferntere Bodenschichten. Je nach Einsatzdauer unterscheidet man in Dauer- , Semipermanent oder Temporäranker. Die Zuglieder können aus Einzeldrähten (Litzen) oder einem Einzelstab bestehen, welche in Bohrungen eingebaut werden. Dazu wird durch gezieltes Einpressen von Zementsuspension ein Verpresskörper aufgebaut, welcher die Kraftübertragung an den Baugrund übernimmt. Nach Erhärten der Zementsuspension wird der Anker vorgespannt, um die Verformungen zu begrenzen. Durch spezielle Abdichtungskonstruktionen beim Bohren und Einbau der Anker, können diese auch gegen stark drückendes Grundwasser hergestellt werden, ohne dass es zu Bodenausspülungen hinter der Verbauwand kommt. Es besteht die Möglichkeit, Anker für temporäre Zwecke nach ihrer Nutzung rückzubauen.

Projekte

Couldn't find any projects related to the current competence

Cookies Hinweis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und machen diese benutzerfreundlicher. Dennoch können Cookies benutzerbezogene Daten speichern, was Sie u. U. nicht wünschen. Wir deaktivieren Cookies, es sei denn Sie erlauben Cookies.
> Weitere Informationen

Cookies erlauben
Cookies nicht erlauben
Cookies Einstellungen