Start widescreen image

Nachrichten

Zuschlag für die A 94

Die Wayss & Freytag Ingenieurbau AG erhielt von der Autobahndirektion Südbayern im Rahmen des Bieterkonsortiums „Isentalautobahn GbR“ mit den Partnern Berger Bau, BAM PPP A-Modell Holding GmbH und Eiffage S.A. den Auftrag zum Neubau des 33 Kilometer langen Lückenschluss zwischen Pastetten und Heldenstein. Zum Auftragsvolumen gehören der Neubau, die Erhaltung und der Betrieb des 77 Kilometer langen Autobahnabschnitts der A 94 zwischen Forstinning und Marktl.

Das Konsortium erstellt dabei 33 Kilometer Autobahn sowie vier Großbrücken, 24 mittelgroße Brücken und 29 kleinere Brücken. Außerdem werden vier neue Anschlussstellen, zwei Parkplätze mit WC und 22.000 Quadratmeter Irritationsschutz- und Lärmschutzwände errichtet. Die Vertragsdauer beträgt 30 Jahre.

Die Arbeiten beginnen Anfang Februar 2016. Bis Ende Oktober 2019 soll der Streckenabschnitt fertig gestellt sein.

Wayss & Freytag Ingenieurbau hat bereits mit dem Bau der A 8, des ersten PPP Projektes in Deutschland, sowie dem Bau der A9 seine Kompetenz in der Realisierung privatfinanzierter öffentlicher Infrastrukturbauten unter Beweis gestellt.

Bunnik, Niederlande, 13. Mai 2020 - Femern A/S hat die Mitteilung über den Baubeginn an die Arb ...
20.05.20
Weiterlesen
Düsseldorf, 20. Mai.2020 - Die Wayss & Freytag Ingenieurbau AG hat von der nordrhein-westfä ...
20.05.20
Weiterlesen
Am Hauptbahnhof wurde am 23.4.2020 April mit der Baugrubenumschließung mittels Schlitzwänden be ...
07.05.20
Weiterlesen

Cookies Hinweis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und machen diese benutzerfreundlicher. Dennoch können Cookies benutzerbezogene Daten speichern, was Sie u. U. nicht wünschen. Wir deaktivieren Cookies, es sei denn Sie erlauben Cookies.
> Weitere Informationen

Cookies erlauben
Cookies nicht erlauben
Cookies Einstellungen