Start widescreen image

Nachrichten

Emscher BA30 als Umweltinitiative des Jahres von ITA prämiert

Die International Tunnelling Association (ITA) mit Sitz in Genf zeichnete das Projekt Emscher BA30 im Rahmen der Tunnelling Awards 2016 als beste Umweltinitiative des Jahres aus.

Wayss & Freytag Ingenieurbau, Bereich Tunnelbau, Bereich Mitte und Spezialtiefbau GmbH, erstellen gemeinsam in Summe rund 47 Kilometer Tunnel und über 100 Schachtbauwerke. Die Tunnel mit  Innendurchmessern von überwiegend 1,60 bis 2,80 m wurden im Rohrvortriebsverfahren hergestellt. Auftraggeber ist die Emschergenossenschaft mit Sitz in Essen. Das Bauvorhaben erstreckt sich von Dortmund im Osten bis Bottrop im Westen. Die Beauftragung erfolgte im Januar 2012. Die Vortriebe wurden zwischen Oktober 2012 und November 2015 aufgefahren. Die Schachtarbeiten dauern noch an und werden planmäßig Ende September 2017 abgeschlossen sein.

Die Emscher wie auch ihre Nebenflüsse wurden seit Mitte des 19. Jahrhunderts zur Ableitung von Abwässern genützt. Mit der Zunahme des Bergbaus, der einhergehenden Industrieansiedlung und des Bevölkerungswachstums wurden zusätzlich Kanäle zur Abwasserableitung gebaut. Diese waren im Falle von Oberflächensetzungen leicht zu unterhalten. Da die Bergbauaktivitäten seit mehreren Jahren rückläufig sind bzw. zu Ende gehen und das freie Ableiten von Abwässern mit den heutigen Umweltauflagen nicht mehr vereinbar ist, wurde der Bau eines unterirdischen Tunnelsystems von der Emschergenossenschaft geplant und vergeben. Wenn das Bauvorhaben fertiggestellt ist, werden sämtliche Kanäle rückgebaut und die Emscher wie auch ihre Nebenflüsse renaturiert. Es wird ein riesiges Naherholungsgebiet mit Rad- und Wanderwegen entstehen.

BA30 kam mit zwei norwegischen Bauvorhaben zur unterirdischen Lagerung von Abfall in die End-ausscheidung. Am 11. November wurden die drei Projekte im Rahmen der ITA Awards 2016 in Singapur präsentiert. Später am Abend war es dann soweit: BA30 mit dem Titel „The Emscher Project – Back to Nature!“ wurde als Gewinner dieser Kategorie prämiert. Martin Froning (Emschergenossenschaft) und Dr. Klaus Rieker (Wayss & Freytag Ingenieurbau AG) konnten die Auszeichnungen entgegen nehmen.

In der gleichen Kategorie ging Wayss & Freytag Ingenieurbau AG, Bereich Tunnelbau mit dem Bauherrn Shell und dem Projekt Corrib in Irland bereits 2015 als Gewinner hervor.
Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde Dr. Herrenknecht für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Von links nach rechts: Ow Chun Nam (past TUCSS President), Dr. Klaus Rieker (Wayss & Freytag Ingenieurbau AG), T. C. Chew (past CEO Land Transport Authority Singapore), Prof. Tarcisio Celestino (ITA President), Dr. Martin Herrenknecht (Herrenknecht AG), Kulaindran Ariaratnam (TUCSS President), Dr. Oskar Sigl (TUCSS Committee Member)
TUCSS = Tunnelling and Underground Construction Society Singapore

An der Münchener Ludwig-Maximilians-Universität entsteht mit dem „Philologicum“ die größte Fach ...
21.12.16
Weiterlesen
Mit dem Durchschlag des Tunnel Cannstatt feierte der Auftraggeber DB Netz AG einen Meilenstein  ...
21.12.16
Weiterlesen
Nach knapp 23 Monaten Bauzeit wurde in Frankfurt der Tunnel Europagarten für den Verkehr freige ...
21.12.16
Weiterlesen