Start widescreen image

News

Neuauftrag für den Bereich Süd - Neubausiedlung Oberwiesenfeld

Größte Baumaßnahme der Stadibau

Auf dem Gelände des damaligen Architektenwettbewerbs für Olympia 2018 (südl. Oberwiesenfeld – Nähe der Schweren-Reiter-Straße) ist das bisher größte staatliche Neubau-Vorhaben für Wohnungsbau in München geplant. Wayss & Freytag Ingenieurbau, Bereich Süd erhielt den Auftrag mit einem Volumen in Höhe von rund 26,4 Mio. € in Arbeitsgemeinschaft.

Auf dem rund 7 ha großen Gelände im Münchner Nordosten sollen einmal 611 preisgünstige Wohnungen für Staatsbedienstete, drei Kindertagesstätten und eigene Gewerbeflächen der Stadibau in zwei Bauabschnitten entstehen.

Stadibau Gesellschaft für den Staatsbedienstetenwohnungsbau in Bayern mbH, wurde im Jahre 1974 gegründet und ist seit über 40 Jahren ein Begriff für Wohnen für Staatsdiener, insbesondere im Raum München. Gründungszweck und Aufgabenstellung der einhundertprozentigen Tochter des Freistaates Bayern war und ist die Unterstützung des Freistaates bei der Erfüllung seiner Aufgaben im Bereich der staatlichen Wohnungsfürsorge.

Im ersten Bauabschnitt, als „Teil der Beamten-City“, sind zunächst 342 Wohnungen (1,5 – 6 Zimmerwohnungen) mit familienfreundlichen Grundrissen geplant. Zudem gibt es Gewerbefläche, zwei Kitas und eine große Tiefgarage. Das neue Areal soll in Sachen Nachhaltigkeit und bewohnerfreundlicher Architektur mit gutem Beispiel vorangehen. So wird das neue Quartier beispielsweise komplett autofrei.

Innerhalb der bauseits erstellten Baugrube von ca. 155 x 150m des 1. Bauabschnittes, entstehen 2 Häuser mit jeweils 5 bis 8 Obergeschossen und Tiefgarage.

Alle Häuser sind hoch energieeffizient und in Massivbauweise errichtet. Es ist eine Mischbauweise aus Stahlbeton und Mauerwerk geplant.

Der südliche Baukörper bildet in seiner Ausformung, der inneren Struktur und mit seiner Schallschutzfassade einen guten Schutz entlang der viel befahrenen Schwere-Reiter-Straße.

Die grünen Gartenhöfe der Gebäude werden öffentlich zugänglich und auch für Nicht-Anwohnerinnen und -Anwohner durchquerbar sein.

Der Auftrag wurde im November 2020 an die ARGE SOW erteilt.

 

ARGE SOW: Wayss & Freytag Ingenieurbau AG / ZECH Roh- und SF-Bau GmbH
Bauzeit: Januar 2021 – Oktober 2022
Auftragssumme : netto rund 26,3 Mio. €
Rohbauleistung

Kennzahlen:
- Baugrube 150 x 155m (bauseits)
- 32.500 m³ Beton
- 5.000 to Stahl
- 33.700 m² Mauerwerk bis d=42,5cm
- Fertigteile: Filigrandecken, Treppen, Balkone, Vordächer, Attika
- 6 Krane

Gestern, am 25.02.2021, hat das Projektteam der ARGE Neubau 5. Schleusenkammer Brunsbüttel eine ...
26.02.21
Read more
In Stuttgart feiert man derzeit das 65-jährige Jubiläum der Eröffnung des Stuttgarter Fernsehtu ...
11.02.21
Read more
Mit einer Online gestreamten Feier wurde am 5.2.2021 das Infrastrukturprojekt Rotterdamsebaan i ...
08.02.21
Read more

Cookies Hinweis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und machen diese benutzerfreundlicher. Dennoch können Cookies benutzerbezogene Daten speichern, was Sie u. U. nicht wünschen. Wir deaktivieren Cookies, es sei denn Sie erlauben Cookies.
> Weitere Informationen

Allow Cookies
Do not allow cookies
Cookies Settings