Technische Daten

Projektbeschreibung
Innerstädtischer Straßentunnel in offener Bauweise, Realisierung in zwei Bauabschnitten

  • 1. Bauabschnitt: ca. 300 m Süd-Nord-Tunnel mit 85 m Rampe und Abzweig nach Westen
  • 2. Bauabschnitt: ca. 675 m Nord-Süd-Tunnel mit drei ca. 85 m Rampen; Anbindung an verschiedene Tiefgaragen u. a. über eine Spindel – Sohltiefe zwischen 7 m und 14 m; 36.000 m³ Beton; 120.000 m³ Bodenaushub

Bauweise

  • Baugrubenverbau mit Schlitzwänden oder Bohrpfahlwänden
  • Unterwasserbeton mit Rückverankerung in Teilbereichen Deckelbauweise
  • Kanaldüker unter bestehendem U-Bahn-Tunnel
  • Messprogramm zur Sicherung der angrenzenden Bebauung

Allgemeine Daten

Projekt
Tunnel Kö-Bogen

Auftraggeber
Landeshauptstadt Düsseldorf, Amt für Verkehrsmanagement

Auftragnehmer
Wayss & Freytag Ingenieurbau AG
als technischer Geschäftsführer
in Arbeitsgemeinschaft

Bauzeit
2010 bis 2016

Bausumme Brutto
€ 114 Mio.

Nutzung
Infrastruktur
Art
Innerstädtischer Straßentunnel
Länge
300 m + 675 m
Bauart
Baugrubenverbau mit Schlitzwänden oder Bohrpfahlwänden

Ähnliche Projekte
Tunnel Luise-Kiesselbach-Platz
Tunnel Luise-Kiesselbach-Platz
Deutschland

Der 2.800 m lange, innerstädtische Tunnel in Bohrpfahl-Deckel-Bauweise und offener Bauweise entlastet einen zentralen Verkehrsknotenpunkt in München.

Mehr zum Projekt
Tunnel Europagarten
Tunnel Europagarten
Deutschland

60.000 m² zusammenhängende Grünfläche für rund 40.000 Menschen – ein Straßentunnel macht es möglich.

Mehr zum Projekt
Tunnel Widderstall
Tunnel Widderstall
Deutschland

Ein spezielles Verfahren ermöglichte Sprengungen ohne Vollsperrung der BAB 8

Mehr zum Projekt

Cookies Hinweis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und machen diese benutzerfreundlicher. Dennoch können Cookies benutzerbezogene Daten speichern, was Sie u. U. nicht wünschen. Wir deaktivieren Cookies, es sei denn Sie erlauben Cookies.
> Weitere Informationen

Cookies erlauben
Cookies nicht erlauben
Cookies Einstellungen