Technische Daten

Projektbeschreibung
Gesamtlänge 533 m, davon 395 m überdeckelte Strecke in offener Bauweise. Drei Tunnelröhren: äußere für den Autoverkehr; innere für Straßenbahnverkehr. Rahmenbauwerk mit lichten Weiten von 6,50/7,90/6,50 mund einer lichten Höhe von 5,71 m. Zwei Pumpenbauwerke einschl. Betriebsgebäude sowie Straßenbauarbeiten und betriebs- und verkehrstechnische Ausstattung des Straßentunnels.

Bauweise
Temporärer Baugrubenverbau, bestehend aus Spundbohlen mit Verpressankern, Unterwasserbetonsohle. Tunnelröhre in offener Bauweise.

Allgemeine Daten

Projekt
Tunnel Europagarten, Frankfurt am Main

Auftraggeber
aurelis Asset GmbH, vertreten durch
aurelis Real Estate GmbH & Co. KG, Eschborn

Auftragnehmer
Wayss & Freytag Ingenieurbau AG
als technischer Geschäftsführer
in Arbeitsgemeinschaft

Bauzeit
Januar 2015 bis August 2016

Bausumme Brutto
€ 29 Mio.

Nutzung
Infrastruktur
Art
Straßentunnel
Länge
533 m
Bauart
Temporärer Baugrubenverbau

Start für den Tunnel Europagarten

Nutzbare Fläche ist in deutschen Metropolen ein rares Gut. In Frankfurt am Main brachte die Stilllegung des ehemaligen Hauptgüterbahnhofs die einmalige Chance, den neuen Stadtteil „Europaviertel“ mitten in der Stadt zu entwickeln. Wayss & Freytag Ingenieurbau, Bereich Mitte, erstellt im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft den Tunnel Europagarten.

Der im Herzstück des neuen Quartiers gelegene Tunnel ist zur späteren Nutzung als Straßen- und Schienentunnel konzipiert. Er wird Teil der Hauptverkehrsader Europa-Allee und untertunnelt den sechs Hektar großen Europagarten. Der Park soll im Sinne einer „Green City“ mit ökologischer Orientierung „Stadtgarten der Zukunft“ sein. Durch die Verlagerung des Verkehrs in den Tunnel wird eine durchgängige Grünfläche geschaffen. Die Parkanlage ist Ort der Begegnung und Entspannung sowie grüne Lunge und Kaltluftschneise für rund 40.000 Menschen, die hier leben und arbeiten werden.

Auftraggeber ist die von der die aurelis Real Estate GmbH & Co. KG vertretenen aurelis Asset GmbH in Eschborn. Gebaut werden 395 m überdeckelte Strecke in drei getrennten Tunnelröhren. Zum Auftrag gehören die Errichtung des Tunnelbau-werkes mit Portalen, Betriebsgebäuden und an-schließenden Stützwänden, die Straßenbauarbeiten sowie die betriebs- und verkehrstechnische Aus-stattung der beiden äußeren Röhren für den motorisierten Individualverkehr. Das Auftragsvolumen (W&F Anteil) beträgt rund 21 Mio. €.

Die Fertigstellung des Tunnels und Übergabe an die Stadt Frankfurt ist für August 2016 geplant.

Ähnliche Projekte
Tunnel Widderstall
Tunnel Widderstall
Deutschland

Ein spezielles Verfahren ermöglichte Sprengungen ohne Vollsperrung der BAB 8

Mehr zum Projekt
Tunnel Luise-Kiesselbach-Platz
Tunnel Luise-Kiesselbach-Platz
Deutschland

Der 2.800 m lange, innerstädtische Tunnel in Bohrpfahl-Deckel-Bauweise und offener Bauweise entlastet einen zentralen Verkehrsknotenpunkt in München.

Mehr zum Projekt
Tunnel Kö-Bogen
Tunnel Kö-Bogen
Deutschland

Straßentunnel im Herzen Düsseldorfs ermöglicht neue Räume für urbanes Leben

Mehr zum Projekt

WF-IB.de verwendet Cookies, um Ihr Besuchserlebnis zu verbessern und die Webseite ständig zu optimieren. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

OK