Technische Daten

Projektbeschreibung

  • Länge Zugangsstollen (Schrägstollen): 3.762 m
  • Neigung 24%
  • Innendurchmesser min. 7,30 m
  • Portalbauwerk/Tagbautunnel, L = 18 m
  • horizontaler Zugangsstollen zur Talstation,
    L = 219 m (Ausbruchquerschnitt ca. 68 m²)
  • Kaverne der Talstation, L = 35 m (9.600 m³ Ausbruch)

Bauweise

  • Schrägstollen: Vortrieb mit Gripper-TBM
  • TBM-Bohrdurchmesser 8,03 m
    Ausbau mit Ankern, Netzen und 2 Lagen Spritzbeton
  • Zugangsstollen zur Talstation: Sprengvortrieb mit Spritzbetonsicherung
  • Kaverne der Talstation: Sprengvortrieb

Geologie

  • Quintnerkalk mit Karsterscheinungen

Allgemeine Daten

Projekt
Zugangsstollen I Limmern, Los A1
Transportstollen zur Maschinenkaverne
des neuen erweiterten Pumpspeicherkraftwerks Limmern

Auftraggeber
Kraftwerke Linth-Limmern AG (KLL)

Auftragnehmer
Wayss & Freytag Ingenieurbau AG
in Arbeitsgemeinschaft

Bauzeit
Oktober 2009 bis Mai 2013

Bausumme Netto
89 Mio. €

Nutzung
Logistik
Art
Zugangsstollen
Länge
3.762 m
Bauart
Gripper TBM- und Sprengvortrieb
Ähnliche Projekte
Stauraumkanal Sint-Pieters Woluwe
Stauraumkanal Sint-Pieters Woluwe
Belgien

Neuer Stauraumkanal im Brüsseler Osten speichert bis zu 8.000 m³ Regenwasser und schafft Abhilfe bei Starkregen.

Mehr zum Projekt
Eppenbergtunnel
Eppenbergtunnel
Schweiz

Vierspuriger Ausbau der Eisenbahnstrecke Olten–Aarau, Schweiz: 2,6 km langer Eppenbergtunnel hilft Verkehrsnadelöhr zu beseitigen.

Mehr zum Projekt
Finnetunnel
Finnetunnel
Deutschland

Größte Einzelbaumaßnahme im Verkehrprojekt Deutsche Einheit 8.2 Neubaustrecke Erfurt – Leipzig/Halle.

Mehr zum Projekt