Technische Daten

Projektbeschreibung
Herstellung von 2 Vorstollen im Zuge des City-Tunnels Leipzig, Baulos C

Länge

  • 110 m und 145 m
  • Innendurchmesser: 2,40 m

Bauweise
Rohrvortrieb mit flüssigkeitsgestützter Ortsbrust

  • Vortriebsmaschine AVN 2000
  • Außendurchmesser 2.400 mm
  • zusätzlicher Aufdoppelmantel 3.000 mm

Wandstärke der Vortriebsrohre

  • 30 cm, Regellänge: 3 m
  • Setzungen max. 3 mm

Geologie:

  • Sand
  • Kies

Allgemeine Daten

Projekt
Rohrvortrieb unter dem Hbf. Leipzig

Auftraggeber
Arge City-Tunnel Leipzig, Los C bestehend aus

  • Wayss & Freytag Ingenieurbau AG
  • Strabag AG

Auftragnehmer
Wayss & Freytag Ingenieurbau AG
als technischer Geschäftsführer
in Arbeitsgemeinschaft

Bauzeit
Oktober 2006 bis Juli 2007

Bausumme Netto
2,8 Mio. €

Nutzung
Infrastruktur
Art
Vorstollen zu Eisenbahntunnel
Länge
110 und 145 m
Bauart
Rohrvortrieb
Ähnliche Projekte
Finnetunnel
Finnetunnel
Deutschland

Größte Einzelbaumaßnahme im Verkehrprojekt Deutsche Einheit 8.2 Neubaustrecke Erfurt – Leipzig/Halle.

Mehr zum Projekt
Zugangsstollen I Limmern
Zugangsstollen I Limmern
Schweiz

1.700 m über dem Meer: Im Schweizer Hochgebirge überwindet der Schrägstollen mit einer Steigung von 24 % beim Projekt Linthal 2015 einen Höhenunterschied von 900 m.

Mehr zum Projekt
Cross River Rail Project
Cross River Rail Project
Australien

Neue Möglichkeiten der Stadtentwicklung und neue wirtschaftliche Chancen - das erwartet der State of Queensland in Australien vom Infrastrukturprojekt Cross River Rail Projekt. Wayss & Freytag Ingenieurbau, Bereich Tunnelbau ist an dem ambitionierten Infrastrukturprojekt beteiligt.

Mehr zum Projekt