Technische Daten

Projektbeschreibung:

  • 4 Kühlwasserleitungen DN 3400
    je 300 m lang
  • 1 Fischrückführungsleitung DN 1200
    300 m lang
  • Startschacht: 30 x 25 x 15 m
    Schlitzwandverbau mit rückverankerter UW-Betonsohle
  • Zielschacht: 45 x 11 x 15 m
    -Stahlträgerverbau mit UW-Betonsohle und
    vorgesetztem Magerbetonblock
    -Durchquerung eines Deichkreuzungsbauwerks, 
    bestehend aus 5 Kreiszellen aus überschnittenen
    Bohrpfählen (Innendurchmesser ca. 7 m)
    -Vortrieb durch jede Kreiszelle

Bauweise:

  • Rohrvortrieb
  • Vortrieb mit 2 Vortriebsmaschinen mit flüssigkeitsgestützter Ortsbrust
  • Außendurchmesser: 4,10 m
  • Vortriebsrohre: Kombirohre DN 3400 bestehend aus Stahlbetonrohr mit integriertem PEHD-Inliner

Geologie:

Sand, schluffig mit Kleibändern

Allgemeine Daten

Projekt
Neubau Kohlekraftwerk Wilhelmshaven
Kühlwasserleitungen Los C121

Auftraggeber
GDF SUEZ Energie Deutschland AG

Auftragnehmer
Wayss & Freytag Ingenieurbau AG
in Arbeitsgemeinschaft

Bauzeit
Dezember 2009 bis August 2011

Bausumme Brutto
€ 36 Mio.

Nutzung
Wasser/ Abwasser
Art
Kühlwassertunnel
Länge
4 * 300 m
Bauart
Rohrvortrieb
Ähnliche Projekte
Grubenwasserkanal Ibbenbüren
Grubenwasserkanal Ibbenbüren
Deutschland

Gesamtlänge ca. 7.400 m 2 Vortriebe: West 3.230 m und Ost 3.870 m lang Innendurchmesser 3,60 m Außendurchmesser 4,50 m Bohrdurchmesser ca. 4,80 m

Mehr zum Projekt
Neubau Mitteldüker Schleuse Brunsbüttel
Neubau Mitteldüker Schleuse Brunsbüttel
Deutschland

Erhöhung der Schifffahrkapazität des Nord-Ostsee-Kanals: Rohrvortrieb für Leitungstunnel 35 m unter Gelände bei laufendem Schleusenbetrieb.

Mehr zum Projekt
Nord-Süd-Verbindung Antwerpen
Nord-Süd-Verbindung Antwerpen
Belgien

Die Nord-Südverbindung Antwerpen ist ein Teilstück der Hochgeschwindigkeitsstrecke Brüssel-Amsterdam. Das Projekt umfasst den Umbau der existierenden Zufahrten, die Erstellung eines Durchganges unter dem Hauptbahnhof sowie den Bau von zwei Tunnelstrecken vom Astridplatz bis zum Damplatz.

Mehr zum Projekt