Technische Daten

Projektbeschreibung:

Bau eines zweigleisigen Eisenbahntunnels

  • parallelen Servicetunnels
  • unterirdischen Bahnhofs
  • sowie von Kavernen und Zugangstunneln

Bauweise:

  • Sprengvortrieb: Gesamtvortriebslänge 5,60 km bei ca. 655.000 m³ Ausbruch
  • Querschnitte: 80 m² (Zugangstunnel), 130 m² (Regelquerschnitt
    Doppelspurtunnel), bis zu 600 m² (Aufweitungstunnel im Bereich
    der Station Korsvägen Ost)

Offene Bauweise:

  • Baugrube Station Korsvägen Ost: 140 m lang, bis 28 m tief,
    offene Bauweise
  • Baugrube Liseberg: 260 m lang, bis 22 m tief, Deckelbauweise
  • Trogbauwerk & offene Bauweise Almedal: 620 m lang
    Ingenieurbau, u. a. mehrere Behelfsbrücken und eine
    Autobahnzufahrtsrampe in Brückenbauweise
    Hochbau für Behelfsgebäude und dauerhafte Gebäude

Geologie:

  • Sprengvortrieb: Granit, Granodiorit, Gneis
  • Offene Bauweise/Deckelbauweise: Oberboden, Sand, Schluff,
    (Lera-)Ton, Quickton, Moräne

Allgemeine Daten

Projekt
Projekt Västlänken, Los Korsvägen, Göteborg, Schweden
Zweigleisiger Eisenbahntunnel

Auftraggeber
Trafikverket (Schwedische Transportbehörde)

Auftragnehmer
Wayss & Freytag Ingenieurbau AG
in Arbeitsgemeinschaft

Bauzeit
2018 bis 2026

Bausumme Brutto
SEK 3,8 Mrd. (ca. € 385 Mio.)

Nutzung
Infrastruktur
Art
Eisenbahntunnel, zweigleisig
Länge
5.60 km
Bauart
Sprengvortrieb, offene Bauweise, Deckelbauweise, Ingenieurbau

Ähnliche Projekte
Rotterdamse Baan Den Haag
Rotterdamse Baan Den Haag
Niederlande

2 parallele Tunnelröhren mit jeweils 1.645 m Länge, Innendurchmesser 10,15 m; 6 Querverbindungen im Schutz von Bodenvereisung; 2 Zufahrtsrampen, die zugleich als Start- und Zielschächte fungieren, Unterführung unter der A4/A13 und Anschluss an die bestehende Infrastruktur.

Mehr zum Projekt
Thames-Tideway-Tunnel, Los C405, Tideway West, London
Thames-Tideway-Tunnel, Los C405, Tideway West, London
Großbritanien

Upgrade für Londons Abwassersystem

Mehr zum Projekt
Diabolo-Projekt
Diabolo-Projekt
Belgien

Eisenbahntunnel bringt die moderne Anbindung des Flughafens Zaventem bei Brüssel an das europäische Hochgeschwindigkeitsnetz der Bahn und die Autobahn E 19.

Mehr zum Projekt