Technische Daten

Projektbeschreibung

  • Länge = 2 x 1,1 km, Ausbruchquerschnitt = 39–44 m²,
  • 2 Stationsröhren mit Ausbruchquerschnitt = 65 m²,
  • Zugangs- und Versorgungsschächte

Bauweise

  • Baggervortrieb:
    Vortrieb im Schutze von DSV-Schirmen und DSV-Schottwänden
  • Wasserhaltung:
    270 Brunnen bis zu 40 m Tiefe
    elektronisches Überwachungs- und Steuerungssystem
    maximale Fördermenge 285 l/s,
    Gesamtfördermenge 25 Mill. m³ Grundwasser

Geologie

  • Tertiäre Schluffe und Sande
  • Grundwasser

Allgemeine Daten

Projekt
U-Bahn-Linie 2, Los 2, Taborstraße

Auftraggeber
Wiener Linien GmbH & Co KG

Auftragnehmer
Wayss & Freytag Ingenieurbau AG
in Arbeitsgemeinschaft

Bauzeit
2002 bis 2007

Bausumme Brutto
110 Mio. €

Nutzung
Infrastruktur
Art
U-Bahn Tunnel
Länge
2 * 1,1 km
Bauart
Baggervortrieb
Ähnliche Projekte
U-Bahn Stuttgart U6 Fasanenhof
U-Bahn Stuttgart U6 Fasanenhof
Deutschland

Die Linie U6 verbindet den Stadtteil Möhringen mit dem Gewerbegebiet am Schelmenwasen. Der zweigleisige U-Bahn Tunnel unterquert das Gewerbegebiet Fasanenhof.

Mehr zum Projekt
Gleinalmtunnel, 2. Röhre
Gleinalmtunnel, 2. Röhre
Österreich

Beim Vollausbau der Pyhrn Autobahn erhält der Gleinalmtunnel eine zweite Röhre. Damit wird der Autobahntunnel sicherer, denn in Zukunft gibt es keinen Gegenverkehr im Tunnel.

Mehr zum Projekt
Lilienberg Tunnel
Lilienberg Tunnel
Österreich

Der zweispurige Straßentunnel ist Herzstück der Umfahrung Völkermarkt. Der Ortskern wird vom Schwerverkehr entlastet, das bringt der Bevölkerung eine Verbesserung der Lebensqualität.

Mehr zum Projekt

Cookies Hinweis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und machen diese benutzerfreundlicher. Dennoch können Cookies benutzerbezogene Daten speichern, was Sie u. U. nicht wünschen. Wir deaktivieren Cookies, es sei denn Sie erlauben Cookies.
> Weitere Informationen

Cookies erlauben
Cookies nicht erlauben
Cookies Einstellungen