Technische Daten

Für die geplante Metro in Dublin werden unterirdische Haltestellen in Schlitzwandbauweise erstellt. Das Projekt Mater Stop Box wird in direkter Nachbarschaft zu dem Neubau des Mater Hospitals als Vorabmaßnahme ausgeführt. Die 1,50 m starke Schlitzwand für den Mater Stop U-Bahnhof wird in kombinierter Greifer- und Frästechnik bis auf eine Tiefe von 28 m unter Gelände hergestellt und beinhaltet zusätzlich die Vergütung des anstehenden Felsuntergrundes durch Zementinjektionen.

Der zu lösende Boden besteht bis in eine Tiefe von 20 m unter Geländeoberkante aus eiszeitlichen Geschieben, darunter steht Kalkstein mit einer Druckfestigkeit bis zu 250 N/mm² an. Der Auftrag umfasst circa 2.500 m² Schlitzwände und 450 m Felsbohrungen für die Injektionsarbeiten.

Allgemeine Daten

Auftraggeber
BAM Civil Ltd., Ireland

Bauherr
RPA (Railway Procurement Agency), Dublin, Ireland

Auftragssumme
4,0 Mio. €

Bauzeit
Januar 2012 - Juli 2012

 

 

Ähnliche Projekte
Granulatdeponie, Kraftwerk Staudinger
Granulatdeponie, Kraftwerk Staudinger
Deutschland

Dichtwand als zusätzliche Sicherungsmassnahme eine Granulatdeponie für Schmelzkammergranulat aus den kohlebefeuerten Kraftwerksblöcken.

Mehr zum Projekt
HWS Nahe Bretzheim / Langenlosheim
HWS Nahe Bretzheim / Langenlosheim
Deutschland

Ertüchtigung des vorhandenen Hochwasserschutzdeiches durch eine Einphasen-Dichtwand und Leitwände.

Mehr zum Projekt
2. Schleuse Waaslandhaven, Antwerpen (B)
2. Schleuse Waaslandhaven, Antwerpen (B)
Belgien

Beim Bau der größten Schleuse der Welt, Zweite Schleuse Waaslandhaven, Belgien wurden rund 90.000 m² Dichtwand erstellt.

Mehr zum Projekt

Cookies Hinweis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und machen diese benutzerfreundlicher. Dennoch können Cookies benutzerbezogene Daten speichern, was Sie u. U. nicht wünschen. Wir deaktivieren Cookies, es sei denn Sie erlauben Cookies.
> Weitere Informationen

Cookies erlauben
Cookies nicht erlauben
Cookies Einstellungen