Technische Daten

Technische Bearbeitung
Wayss & Freytag Ingenieurbau AG

Geräteeinsatz

  • Ramme / Trägergerät: Sennebogen HD 6100 XLR
  • Länge des Mäklers: 48 m
  • Vibrationsrüttler: PVE 2335M / PVE 105
  • Rammbär: IHC S-90
  • Arbeitsponton: Tarpon, 40 x 16 m

Wesentliche Arbeitsleistungen

  • Pfähle ziehen 420 Stück / 1.550 to
  • Pfähle liefern/einbringen 76 Stück / 1.550 to
  • Stahlkonstruktion Nock 104 to

Allgemeine Daten

Projekt
Instandsetzung der Leitwerke der neuen Schleuse des Nord-Ostsee- Kanals in Kiel

Auftraggeber
Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel - Holtenau

Auftragnehmer
Wayss & Freytag Ingenieurbau AG, Bereich Nord

Bauzeit
April 2004 bis Oktober 2004

Auftragswert
4,5 Mio. €

Weitere Informationen

Der Nord-Ostsee-Kanal [NOK] ist eine der drei größten und bedeutendsten künstlichen Wasserstraßen der Welt und verbindet die Elbe bzw. Nordsee mit der Ostsee. Er erstreckt sich mit einer Gesamtlänge von knapp 100 km von Brunsbüttel im Westen bis Kiel-Holtenau im Osten, wo jeweils eine "Alte Schleuse" aus dem Jahre 1895 und die im Jahre 1914 erbaute "Neue Schleuse" die wechselnden Wasserstände regeln. Um den Nord-Ostsee-Kanal an die Anforderungen des modernen Seeverkehrs anzupassen, wurde 2004 eine erste Sanierung der Leitwerke der Neuen Schleuse Kiel-Holtenau erforderlich. Die Wayss & Freytag Ingenieurbau AG wurde mit der Sanierungsmaßnahme unter laufendem Schiffsverkehr beauftragt. Der Leistungsumfang beinhaltete die komplette Erneuerung der Leitwerksdalben der Kammer Süd und der teilweise Austausch von Einzeldalben in der Kammer Nord sowie der Erneuerung binnen- und außenseitigen Nockkonstruktionen. Die technische Bearbeitung wurde zu 100 % in der Niederlassung Hamburg durchgeführt. Die Geräte und Spezialgeräte wurden teilweise eigens für das Projekt umgebaut und aus dem eigenen Gerätepool eingesetzt.

Ähnliche Projekte
Havel-Oder-Wasserstraße
Havel-Oder-Wasserstraße
Deutschland

Ausbau des Schifffahrtsweges zur Wasserstraße Klasse Va

Mehr zum Projekt

Cookies Hinweis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und machen diese benutzerfreundlicher. Dennoch können Cookies benutzerbezogene Daten speichern, was Sie u. U. nicht wünschen. Wir deaktivieren Cookies, es sei denn Sie erlauben Cookies.
> Weitere Informationen

Cookies erlauben
Cookies nicht erlauben
Cookies Einstellungen