Technische Daten

Grundfläche mit Verladebereich

16.000 m² 


Bewehrung

1.600 to 

Beton

8.800 m³ 

Schalung

18.000 m² 

Bebaute Fläche

8.000  m²; 1.000  m² Brückenfläche 

Stahlbau

4.400 to 

Bruttogeschossfläche

17.800 m² 

Halle

Länge: 105 m, Breite: 45 m bzw. 52,50 m, Höhe: 23 m

Allgemeine Daten

Auftraggeber

BMW Maschinenfabrik Spandau GmbH


Auftragnehmer

Wayss & Freytag Ingenieurbau AG, Niederlassung Berlin
Donges Stahlbau GmbH, Niederlassung Berlin

Architekten

FHS, Architekten Ferchl, Herz, Schmieden

Statik und Konstruktion

HTPS, Hoch- und Tiefbau Planung Schröder

Bauzeit

Juni 2001 bis September 2002

Bauweise

Stahlbeton- und Stahlkonstruktion
Pfahlgründung mit Einzelfundamenten und Randbalken
Treppenhäuser aus Doppelwandelementen
Zwischendecken als Verbundkonstruktion

2 Verbindungsbrückenbauwerke zur vorhandenen Produktionshalle:
Länge: 23 m, Breite: 15 m bzw. 30 m, Höhe: 20 m
8 Treppenhäuser, teilweise mit Personen- oder Lastenaufzüge
Fassade, teilweise Betonsandwichelemente bzw. Glasfassade
Sonstiges: Umbaumaßnahmen zur vorhandenen Produktionshalle 5.0

Am Produktionsstandort Berlin hat sich die BMW Group für den Neubau eines Produktionsgebäudes für Motorräder auf dem Gelände der BMW Maschinenfabrik Spandau entschieden. Der zweigeschossige Neubau wurde westlich des in den siebziger Jahren errichteten Gebäudes 5.0 errichtet und mit diesem über zwei Brücken im Obergeschoss verbunden. Dies stellte eine durchgängige Montagelinie beider Hallen sicher. In dem Neubau sind folgende Nutzungen angeordnet: Montage und Verpackung im Erdgeschoss, Vormontage, Lackvorbereitung und Lackieranlage im Obergeschoss, Büros und Sozialbereiche in drei Zwischengeschossen und einem Teil des Obergeschosses. Die Erschließung der Zwischen- und Obergeschosse erfolgte über acht Treppenhäuser mit insgesamt drei Lastenaufzügen und einem Personenaufzug. Im Produktionsgebäude 7.0 befindet sich heute eine neue Motorradmontage, die mit ihrem modernen Fördersystem als Kernstück der Anlage weltweit einzigartig in der Motorradindustrie ist. Mit dieser Investition unterstreicht die BMW Group ihre bedeutende und kontinuierliche industrielle Präsenz am Wirtschafts- und Produktionsstandort Berlin.

Ähnliche Projekte

Projekte

Erweiterung Daimler Gebäude 66
Erweiterung Daimler Gebäude 66
Deutschland

Zeitgleiche Ausführung verschiedener Gewerke und perfekte Koordination und Abstimmung brachten eine Zeitersparnis von 1,5 Monaten und unfallfreies Bauen. Das überzeugte den Kunden.

Mehr zum Projekt
Parkhaus Eichberger Passau
Parkhaus Eichberger Passau
Deutschland

Mit dem neu gebauten Parkhaus erweitert das Reiseunternehmen Eichberger die Stellplätze für seine Kunden und bietet zudem geräumige Parkbuchten für SUVs.

Mehr zum Projekt
Phoenix See, Dortmund
Phoenix See, Dortmund
Deutschland

Ehemaliger Industriestandort wird zu neuem Stadt-Quartier mit neuem Hafen, See und Brückenbauten ausgebaut.

Mehr zum Projekt