Start widescreen image

News

Neuauftrag für den Bereich Tunnelbau

Neue Möglichkeiten der Stadtentwicklung und neue wirtschaftliche Chancen - das erwartet der State of Queensland in Australien vom Infrastrukturprojekt Cross River Rail Projekt. Wayss & Freytag Ingenieurbau, Bereich Tunnelbau ist an dem ambitionierten Infrastrukturprojekt beteiligt. BAM PPP hat im Rahmen eines Joint Ventures bestehend aus BAM PGGM, Pacific Partnerships, DIF und Ghella Investments and Partnerships den Auftrag zur Realisierung des Projektes von der Cross River Rail Delivery Authority (CRRDA) erhalten. Dieses Joint Venture beauftragte das Pulse Konsortium (EPC-Contractor) mit den Partnern CPB Contractors Pty Ltd, BAM, Ghella Pty Ltd und UGL Engineerung Pty Ltd  zum Bau von?Tunnel,?Stationen und Development (TSD).

BAM?hat einen Anteil von 23% und besteht aus Wayss &?Freytag Ingenieurbau, Bereich Tunnelbau und den Schwestergesellschaften?BAM?International Australia Pty Ltd sowie BAM?Nuttall mit je einem Drittel Anteil. Gebaut wird ein 5,9 km langer, doppelröhriger Eisenbahntunnel unter dem Brisbane River und dem Central Business District (CBD). Das Auftragsvolumen für Wayss & Freytag liegt bei rund 183,4 Mio. €.  (Projektnummer IB.TT.1027)

Zum Auftragsvolumen gehören ebenfalls der Bau von 10,2 km Eisenbahnstrecke von Dutton Park bis Bowen Hills sowie der Bau von vier neuen Bahnstationen (Boggo Road, Woolloongabba, Albert Street und Roma Street). Damit sollen bestehende verkehrstechnische Nadelöhre beseitigt werden und der Takt im Nahverkehr spürbar verbessert werden.

Durch die Anbindung an das Straßenverkehrsnetz und die Buslinien erhält so die gesamte Region South East Queensland eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur.

Das Cross River Rail Projekt ist mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 3,4 Milliarden Euro das größte Infrastrukturprojekt in der Geschichte Australiens. Der Anteil von BAM PPP liegt bei 15 Prozent.

Cookies Hinweis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und machen diese benutzerfreundlicher. Dennoch können Cookies benutzerbezogene Daten speichern, was Sie u. U. nicht wünschen. Wir deaktivieren Cookies, es sei denn Sie erlauben Cookies.
> Weitere Informationen

Allow Cookies
Do not allow cookies
Cookies Settings